Verbesserungen in LIBERO ermöglichen eine effektivere Nutzung von RFID-Funktionen

Verbesserungen in LIBERO ermöglichen eine effektivere Nutzung von RFID-Funktionen

Trotz rückläufiger Zahlen bei der Ausleihe von Printmedien und der Zunahme der Nachfrage nach digitalen Medien spielt die Ausleihe von Printmedien weiterhin eine zentrale Rolle in Bibliotheken. Automatische Identifikations- und Datenerfassungsgeräte, die beispielsweise die RFID-Technologie nutzen, sind inzwischen ein integraler Bestandteil von Bibliotheken und vereinfachen das Ausleihen erheblich. Es ist daher auch zwingend notwendig, dass RFID-Geräte und die jeweiligen Bibliotheksmanagementsysteme miteinander interagieren, um bibliothekarische Prozesse zu beschleunigen und Arbeitsabläufe zu optimieren.

Uneingeschränkt die Vorteile ihrer RFID-Geräte nutzen

LIBERO ist über eine SIP2-Verbindung voll kompatibel mit RFID-Geräten. Und dank der neuesten Erweiterungen, die das LIBERO-Entwicklungsteam implementiert hat, können Bibliotheken nun uneingeschränkt die Vorteile ihrer RFID-Geräte nutzen.

Angenommen, Sie führen eine Inventur durch und möchten alle Bücher und andere Medien, die derzeit in LIBERO als verloren oder vermisst aufgeführt sind, ausfindig machen. Es soll festgestellt werden, ob diese Medien möglicherweise nur verlegt wurden und sich an einem anderen Regalstandort befinden. Sie nehmen also Ihr RFID-Gerät zur Hand und beim scannen der Medien stellen Sie fest, dass sich einige Medien tatsächlich im falschen Regal befinden. Diese können nun an den ihnen zugewiesenen Regalstandorten zurückgebracht werden. In der Regel würden Sie nun den Exemplarstatus jedes einzelnen Mediums in LIBERO manuell ändern, um zu vermerken, dass das Medium nun wieder für die Ausleihe verfügbar ist. Mit der neuesten Verbesserung, die wir vorgenommen haben, ist dieser Schritt jedoch nicht mehr notwendig.

Automatische Änderung des  Exemplarstatus

In LIBERO wird der Exemplarstatus nun automatisch auf “Normal” zurückgesetzt, sobald ein „verlorenes“ Medium eingescannt wird. Sie müssen also keine weiteren Änderungen vornehmen. Das Medium ist sofort wieder zum Ausleihen bereit.

Mit dieser Erweiterung können Bibliotheken ihre RFID-Geräte noch effektiver einsetzen und ihren Bestand einfacher überprüfen. Es wird sichergestellt das Bestände immer aktuell sind. Zudem wird es Mitarbeiter:innen erleichtert, einen vollständigen Überblick über den Bestand zu behalten. Die Arbeitsabläufe in Bibliotheken werden so weiter optimiert und ermöglichen ein wesentlich effizienteres Arbeiten.

Wenn Sie Interesse haben und mehr über die Integration von LIBERO mit RFID-Geräten erfahren möchten oder Fragen zu dieser Erweiterung haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.

 

Comments are closed.